ANAGRAM 003

anagram003.jpeg

Das dritte Release des niederländischen Labels Anagram kommt, wie schon die Debut-Veröffentlichung, von dem aus Haarlem stammenden und bisher kaum in Erscheinung tretenden Produzenten, DJ und Co-Chef des Labels Sinfol. Auf den vier Tracks der Ep kommen Techno-Fans auf ihre vollen Kosten. Der Opener „Intra“ ist ein euphorischer Techno-Banger, der mit atmosphärischen Stabs und zischenden HiHats zu überzeugen weiß. Der zweite Track -Crystalline- ist düsterer gehalten, die Vocals der Amsterdamerin Barbara Ford geben dem Track einen mystischen Hauch und die treibende Bassline wälzt alles nieder, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist!
Die B-Seite der EP ist hingegen deutlich entspannter. „Heading for the Sun“ glänzt dabei mit detroit-artiger Attitüde. Und der letzte Track?! Der ist meiner Meinung nach die Überraschung des überzeugenden Gesamtpakets. Denn die rhythmischen Percussions, der verträumte Synth, die acid-lastigen Stabs und der zurückhaltende Bass weißen zwar nicht die Intensität der Vorgänger auf, sind jedoch extrem gut aufeinander abgestimmt, verleiten zum träumen und können besonders in den Morgenstunden einer Party für glückliche Gesichter sorgen.
Insgesamt eine ganz starke Veröffentlichung, bitte mehr!

Tracklist:
Sinfol – Intra
Sinfol – Crystalline ft. Barbara Ford
Sinfol – Heading For The Sun
Sinfol – An Odyssey

Link:
http://www.discogs.com/Sinfol-Intra/release/7065095

Comments are closed.